Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Follower

Donnerstag, 6. Januar 2011

Meine Quilts

Hier möchte Ich Euch meine genähten Arbeiten vorstellen. Zu jedem Quilt gibt es eigentlich immer eine kleine Entstehungsgeschichte. Keine Angst, sind nur ganz kurze Geschichten ;-)

Leider kann ich Euch momentan hier nur ein paar ältere Quilts  zeigen, aber ich denke das ist nicht so schlimm. Nicht alle kennen diese und wer sie kennt muss  sie sich ja nicht unbedingt ansehen wenn er nicht möchte. Wenn ich wieder zu Hause bin kommen die anderen nach. Versprochen.

Los geht es:

Dies ist ein Quilt, den ich zur Einschulung meines Patenkindes genäht hatte.  Die Rückseite ist eine Spiele Decke mit  -Mensch ärgere Dich nicht-  , -Mühle-   und –Dame- mit den entsprechenden selbstangemalten Holzsteinen. Leider hab ich davon momentan kein Bild.  Er hatte sich  so riesig darüber gefreut das er sich vor lauter Verlegenheit darunter versteckte als er ihn bekam.  Heute ist der „Kleine“ schon mindestens  ½ Kopf größer als ich und der Decke entwachsen.  Das Alphabeth sollte er jetzt im Schlaf können.  Zu jedem Buchstaben hatte ich ein Teil mit Hand appliziert und darunter den Begriff in Stielstich per Hand gestickt. Die passenden Spielsteine haben wir aus einem Bastelgeschäft besorgt und selbst angemalt.


Im November 2003 entstand dieser Quilt. Mein Mann liebt seine Modelleisenbahn und da er gerne die Vorderfront mit einem Quilt verschönert haben wollte, hatte  ich ihm diesen zum Geburtstag geschenkt. Die Vorlage hab ich bei Keepsake gekauft und habe diese von der Größe her verkleinert, denn mit der Höhe kam ich nicht hin.





Da er dann aber wiederrum in der Länge nicht paßte hab ich ein wenig Landschaft hinten dran gehängt.  Leider paßt er von der Größe her heute nicht mehr so genau auf seine Eisenbahnvorderfront da er zwischenzeitlich das Ganze 2 mal umbaute.

Meine Freundin und ich fahren 1 mal jährlich zusammen für ca. 10 Tage in Nähurlaub. Als Mitbringsel für unsere Vermieterin hatte ich 2010 einen kleinen Wechselquilt gemacht. Die Herzen sind verstürzt und die Vorder- und Rückseite hat immer einen anderen Stoff, bzw. Farbe. Hinten hab ich die Herzen mit Sicherheitsnadeln befestigt und so können sie  jederzeit umgeändert werden.  Später hat man die Möglichkeit einen Herbst-,Winter-,Frühjahrs- oder Sommerquilt zu machen indem man die entsprechenden Motive ändert.


Für den Winter hab ich wohl die meisten Quilts genäht. Anfangs waren es Debbie Mumm Motive



Diese Familie hab ich noch aus dem Kopf heraus entworfen. Aber dann kam 1999 EQ und von da an wurden meine Entwürfe mit diesem Programm gemacht. Eigentlich hatte ich mir das Programm zugelegt um nicht so viele UFO's , dafür aber den Kopf von meinen Entwürfen frei zu haben. Ob mir das allerdings jemals gelingen wird wage ich zu bezweifeln. UFO's habe und stelle ich immer noch her ;-)


Der letzte Entwurf ist dieser Schneemann der momentan zu Hause noch an meiner Pinnwand darauf wartet das ich ihn mit Vlies und Rückseite versehe, quilte und einfasse.  Die Mitte ist eine Vorlage die ich irgendwo auf einer Messe gekauft hatte und eigentlich ein Kissen war. Den Rand hab ich mit EQ ausgearbeitet und da ich schon mal zeichenfaul bin hatte ich vom fertigen Mittelblock ein Foto gemacht und in den Quilt eingefügt um mir ein Bild machen zu können wie der Rand wirkt. War gar nicht so einfach den Rand so zu nähen das alle Seiten richtig passten. Eigentlich wollte ich den Quilt zum Schluß mit blau einfassen, aber wenn ich ihn mir hier auf dem Bild so ansehe werde ich das Binding wohl doch in weiß machen. So kommt der Rand besser zur Geltung.

So, das muß für heute erstmal wieder reichen, denn erstens ist der Empfang hier auf Borkum momentan nicht der beste und zweitens muß ich erstmal zusehen das ich die nächsten Bilder hier reinbekomme ohne das sie auf der Seite liegen.

Bis bald
Eure Angie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen