Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Follower

Sonntag, 27. März 2011

Atarashi

Wer nicht weiß was Atarashi ist, hier eine kurze Erklärung:

Das ist eine Falttechnik die ich aus einem japanischen Buch erlernt habe. Es gibt mittlerweile auch deutschsprachige Bücher von dieser Technik. Hier hab ich z.B. einen Kreis durch 3 geteilt und mit 3 verschiedenen Reststoffen zusammengenäht. Danach wurde dieser Kreis wie bei einem Yo-Yo am Außenrand eingereiht und über eine runde Bügelschablone festgezogen und die Außenränder gebügelt. Nachdem die Schablone entfernt wurde hab ich ein Dreieck aus Vlies in den Kreis gelegt und die runden Kanten eingeschlagen und gequiltet. Dadurch entsteht automatisch ein 2 Seitenblock, der auf der einen Seite gerade Nähte und auf der anderen Seite runde Nähte hat.



Die geraden Kanten hab ich mit schwarzem Garn mit der Maschine zusammengenäht, auch die eine Seite des Bodens.




Hier kann man innen sehen das die Nähte gerade sind im Gegensatz zu Außen.
Jetzt hab auch ich einen Fadenmüll :-)

Eure Angie

Sonntag, 13. März 2011

Muffins

Dieses Wochenende hab ich mal " Muffins gebacken ".      100% Kalorienfrei !!!!



und so sauber kann eine Rückseite aussehen und nicht so knubbelig wie bei meinen früheren Versuchen



allerdings sind die Muffins noch nicht gebügelt, also nicht hinsehen wenn es  mal irgendwo ein paar Wellen schlägt














Wenn sie fertig "dekoriert" sind kommt das nächste Foto.

Bis bald
Eure Angie

Mittwoch, 9. März 2011

Aller Anfang ist schwer

     Manchmal stimmt es wirklich. Ich hab meine Stickmaschine zwar schon seit 3 Jahren, hatte aber nichts anständiges hin bekommen. Wenn es mal funktioniert hatte dann mit sehr viel fluchen, schimpfen und ständigem Fadenabreißen.


Ich weiß nicht wie viele Leute ich gefragt hatte woran so was liegen könnte und alle Tipps die ich bekam hatte ich auch ausprobiert. Nichts half. 3 mal war mein Maschinchen weg und immer mit dem Resultat " klappt doch". Oder auch nicht *stöhn*. Natürlich wurde bei den 3 verschiedenen Geschäften nur immer das Alphabeth ausprobiert und DAS ging bei mir zu Hause auch! Beim Kauf der Maschine wurde mir zwar eine "Näheinführung" angeboten, doch beim nachfragen ob auch eine "Stickeinführung" angeboten würde, wurde dieses verneint. Das wäre zu aufwendig und ich solle mich bei Stickkursen anmelden. Versucht hier in Deutschland mal an Stickkurse für Maschinensticken zu kommen. Freunde von uns haben es zu meinem Geburtstag letztes Jahr versucht. Es ist beim Versuch geblieben! Die wenigen die es gibt sind natürlich ständig besetzt.
Letztes Wochenende kam dann endlich der wirkliche Durchbruch . Nachdem ich nochmals die Anleitung gelesen hatte und alles so gemacht hab wie da drin stand, riß abermals ständig der Faden und das Muster lief wieder total aus dem Ruder


Oben war zu wenig Platz  der unten zuviel war! Was ich aber bis dato nicht wußte ist, das meine Maschine über eine separate Einstellfunktion verfügte die es mir erlaubt die Fußhöhe beim Stickprogramm separat einzustellen ohne das ich die Fußhöhe beim nähen verstelle! Angegeben war die Einstellung 1.5 laut Beschreibung. Ich habe sie dann auf 1.0 runtergesetzt und siehe da
  



es riß kein Faden, nichts knubbelte sich auf der Rückseite und es lief wie es immer hätte sein sollen. Muß allerdings noch gebügelt werden. Also nichts wie ran, nächstes Projekt probieren



Und noch ein Versuch, aber dieses mal mutigerweise was größeres, denn schließlich hab ich noch sooooo viele Ideen die umgesetzt werden möchten



Auf meinem Pulli war ein Fleck der nach dem Waschen nicht mehr raus ging, nun ist er weg





Und zu guter Letzt noch mein Badetuch in das ich mich wickel wenn ich aus der Dusche vom Schwimmbad komme



Bei allen ging es nach der Umstellung wie von Geisterhand problemlos und ich hoffe das es so bleiben wird.

Jetzt hab ich nur ein anderes neues Problem! Nähe ich jetzt oder soll ich doch lieber sticken.....?

Mal sehen was als nächstes entsteht, denn bei den Sofaquiltern gibt es wieder einen weiteren superschönen Block zum nähen. Warum gibt es keine Zeit zu verschenken? Die würde ich mir immer wieder zu allen Gelegenheiten wünschen.

Eure Angie