Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Follower

Sonntag, 27. März 2011

Atarashi

Wer nicht weiß was Atarashi ist, hier eine kurze Erklärung:

Das ist eine Falttechnik die ich aus einem japanischen Buch erlernt habe. Es gibt mittlerweile auch deutschsprachige Bücher von dieser Technik. Hier hab ich z.B. einen Kreis durch 3 geteilt und mit 3 verschiedenen Reststoffen zusammengenäht. Danach wurde dieser Kreis wie bei einem Yo-Yo am Außenrand eingereiht und über eine runde Bügelschablone festgezogen und die Außenränder gebügelt. Nachdem die Schablone entfernt wurde hab ich ein Dreieck aus Vlies in den Kreis gelegt und die runden Kanten eingeschlagen und gequiltet. Dadurch entsteht automatisch ein 2 Seitenblock, der auf der einen Seite gerade Nähte und auf der anderen Seite runde Nähte hat.



Die geraden Kanten hab ich mit schwarzem Garn mit der Maschine zusammengenäht, auch die eine Seite des Bodens.




Hier kann man innen sehen das die Nähte gerade sind im Gegensatz zu Außen.
Jetzt hab auch ich einen Fadenmüll :-)

Eure Angie

Kommentare:

  1. Liebe Angie,
    eine gute Idee und sieht super aus.
    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir
    liebe Grüße Ingeburg

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Angie,

    das ist ja eine ganz wunderbare Idee - muss auch mal in meinen Büchern schauen ;o)

    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angie,
    sehr schön geworden, reizt zum nachmachen
    LG aus Köln Gabi

    AntwortenLöschen